Besondere Urlaubsmomente in der Natur von Papenburg

Aus der Rubrik “Ankerplätze” in LUV und LEE 3/22 – der XXL-Sommerausgabe: Camping boomt auch in Papenburg. Grund genug für die Betreiber der Stadt das Areal am sogenannten Demonstrationswald in unmittelbarer Zentrumsnähe weiterzuentwickeln.

Nach der Inbetriebnahme der Fehnkate im vergangenen Jahr (LUV&LEE berichtete), der Sanierung der Waschhäuser und einer Ferienwohnung über dem Bistro des Platzes und der Schaffung eines Badestrandes am dortigen See geht Betriebsleiterin Alexandra Weich in dieser Saison unter anderem mit einem neuen Mobilheim, dem „Haus am See“, an den Start. „Ein weiteres Haus dieser Art kommt im Laufe des Sommers noch dazu, genauso wie ein Hausboot“, teilt Weich im Gespräch mit LUV&LEE mit.

Die Objekte stammen von Jada Greenhomes, einem Start-up der Unternehmer Stefan Adam und Stefan Jansen. Sie entwickeln Möglichkeiten für nachhaltiges Wohnen – unter anderem im Tourismus-Sektor. In einer Siedlung in Papenburg sollen unter Federführung des Unternehmens so zum Beispiel mehrere Modulhäuser entstehen.

Adam war selbst  Dauercamper auf einem Campingplatz im Emsland und „irgendwann habe ich mein eigenes Mobilheim entwickelt und bin dadurch auf ein ganz neues berufliches Terrain gestoßen“, so der Versicherungskaufmann. Herausgekommen ist ein modernes, lichtdurchflutetes Häuschen, dass sich sowohl an Land als auch auf einem Ponton als Hausboot aufbauen lässt.

Blick in das erste "Haus am See" auf dem Campingplatz in Papenburg. CA-Foto
Blick in das erste “Haus am See” auf dem Campingplatz in Papenburg. CA-Foto

Gartenveranda macht Blick in die Natur frei

Produziert werden die 40 Quadratmeter großen Objekte in Polen. Die neu gegründete Firma Jada Greenhomes hat das „Haus am See“, wie es vom Papenburger Campingplatz vermarktet wird, im Angebot und vermittelt es über das Team von Alexandra Weich. „Es ist mittlerweile längst nicht mehr damit getan, auf einem Campingplatz Stellplätze für Wohnwagen, Wohnmobile oder Zelte anzubieten; die Menschen wollen besondere Erlebnisse buchen“, sagt Alexandra Weich. Das neue Haus, das idyllisch direkt am Baggersee liegt und über die angeschlossene Gartenveranda den Blick auf die Natur freimacht, ohne selbst einsehbar zu sein, sei so ein zusätzliches „Urlaubserlebnis abseits der klassischen Ferienwohnung oder des Hotels“.

Die neuartigen Unterkünfte haben Platz für jeweils sechs Personen und sind modern und zweckmäßig eingerichtet. Der Gemütlichkeitsfaktor kommt dabei nicht zu kurz, denn sowohl die Häuser an Land als auch das Hausboot, das bis zur Saison 2023 noch ein „Schwesterboot“ bekommen soll, bieten auf einer großzügigen Veranda Platz für romantisch-gemütliche Urlaubsabende im Freien – ganz nah an der Natur. „Wenn man hier abends am Wasser sitzt, vergisst man völlig, dass man sich auf einem Campingplatz befindet und  so dicht am Stadtzentrum Papenburgs nächtigt“, sagt Alexandra Weich. Ihr Stolz über die Weiterentwicklung dieses Platzes in der Fehnstadt ist dabei unüberhörbar.

Werbung


Neues Portal zur Vermarktung von Campingplätzen bundesweit

Die neuen Urlaubsunterkünfte in Papenburg sind sowohl direkt über den Campingplatz als auch über das Portal camperbee.de buchbar, das Stefan Adam mit einem Geschäftspartner ebenfalls neu gegründet hat. Die Idee dahinter ist die Vermietung und Vermarktung von Schlafunterkünften auf Campingplätzen bundesweit.

Mit diesem modernen Übernachtungsangebot auf dem Campingplatz in Papenburg bekommt ein idyllisches und doch zentral gelegenes Areal mit familiärer Atmosphäre ein neues Highlight. „Die ersten Anfragen und Buchungen zeigen, dass wir auf einem guten Weg sind und wir freuen uns mehr denn je auf die Saison 2022 und 2023“, sagt Alexandra Weich.

Gefällt Ihnen LUV&LEE? Dann LIKEN Sie uns auch auf Facebook und folgen uns auf Instagram/luvundlee_magazin/