Wenn im Herbst die Illumina den größten, privaten englischen Landschaftsgarten Norddeutschlands in heiße Nächte der Feuerromantik verwandelt

Mystische Ausblicke, fantastische Lichtorte, flammende Statuen und uralte Bäume in grellen Farben – so haben sich die Erinnerungen der Illumina Inszenierungen in den vergangenen Jahren beim begeisterten Publikum eingeprägt. Und sie werden auch in diesem Herbst wieder aufflammen. Denn der Licht- und Klangkünstler Wolfram Lenssen und sein Team Forum Inter-Art aus Dortmund kennen die besonderen Gegebenheiten und werden die Besucher auf eine lichterlohe Reise in die Phantasiewelt der Romantik mitnehmen.

Spaziergänge auf von Kerzen gesäumten Wegen

„Feuer und Flamme“ lautet der Titel der Illumina 2022 in Lütetsburg. Es steckt das Konzept der Landschaftsarchitektin Stephanie Knoblich dahinter, die mehr als „nur“ spezielle Lichteffekte im Sinn hat. Sie möchte die Gäste, wie sie sagt, zu „einem Spaziergang einladen, bei dem man sich der Romantik der Flamme hingeben kann und die geheimen Energien der Erde freigelegt werden“. So wandeln die nächtlichen Spaziergänger auf den von Kerzen gesäumten Wegen zu den unterschiedlichen Facetten von Licht und Schatten. Es sollen Bilder im Kopf entstehen, die die unzertrennliche Liebe zum Feuer aufgreifen. Hat sich der Mensch nicht schon seit Jahrtausenden Geschichten am Lagerfeuer erzählt?

Wie kam das Feuer auf die Erde und wie ist Phönix aus der Asche gestiegen? Mit diesen Fragen der Menschheit will die Landschaftsarchitektin gemeinsam mit den Lichtkünstlern eine „nie endende Faszination“ entstehen lassen und „eine Energie als wärmende, brennende und regenerierende Kraft spürbar machen“.

Eine besondere Stimmung herrscht zur Illumina im Park von Schloss Lütetsburg. PR-Foto
Eine besondere Stimmung herrscht zur Illumina im Park von Schloss Lütetsburg. PR-Foto

Ticketpreise nicht erhöht

Wie genau die „heiße Nacht der Feuerromantik“ sich gestaltet, bleibt ein gut gehütetes Geheimnis, auf das sich jung und alt voller Neugier freuen dürfen. Wie werden die tanzenden Flammenzungen am großen See den Gast erleuchten oder wie wird das Feuerballett aussehen, das sich synchron mit Musik im Wasser spiegelt …? Es wird viele Überraschungsmomente geben und nicht nur besonders schön für diejenigen werden, die das erste Mal diesem Lichtspektakel beiwohnen.

Und noch eine gute Nachricht: Die Ticketpreise wurden nicht erhöht. Für einen Besuch des Abend-Spektakels zahlen Besucher Montag-Donnerstag 6,50 Euro und Freitag-Sonntag (inklusive dem 3. Oktober) 9,50 Euro. Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt. Kinder unter 16 Jahren müssen in Begleitung von einem Erwachsenen sein.

Werbung


Der Weg zur Illumina 2022:

Landstr. 55 – 26524 Lütetsburg – www.luetetsburg.com –  Vom 30. September bis zum 9. Oktober 2022 – Öffnungszeiten an den Abenden jeweils von 19.30 Uhr bis 23 Uhr

 

Dieser Beitrag ist ein kostenpflichtiges Advertorial aus der aktuellen Ausgabe von LUV&LEE. Wenn auch Sie sich für diese Art der Werbung bei uns interessieren, informieren Sie sich in unseren Mediadaten.

Gefällt Ihnen LUV&LEE? Dann LIKEN Sie uns auch auf Facebook!