Mörderisches Leer: LUV und LEE empfiehlt neues Buch von Heike Gerdes

Die Leeraner Autorin Heike Gerdes liebt Krimis. Privat-Foto
Die Leeraner Autorin Heike Gerdes liebt Krimis. Privat-Foto

Passend zur gemütlichen Lesezeit ist ein neuer Kriminalroman der Leeraner Autorin Heike Gerdes erschienen. LUV & LEE hat für die aktuelle Ausgabe mit der Ostfriesin über ihren neuen Roman gesprochen.

Ein wahrhaftiger Krimifan ist Buchhändlerin Heike Gerdes, die seit 2011 das Taraxacum in der Leeraner Altstadt betreibt. In der Buchhandlung findet sich neben einer umfangreichen Buchauswahl; ein Café und eine große Sitzecke laden zum Verweilen und Schmökern ein. Gemeinsam mit ihrem Mann Peter Gerdes organisiert sie regelmäßig Krimilesungen und andere kulturelle Veranstaltungen rund um die Geschichten mit Mord und Totschlag.

“Ein guter Krimi ist oft mehr als nur Mord und Totschlag.” – Autorin Heike Gerdes

Heike Gerdes, die selbst viel liest, hat in diesem Sommer ihren zweiten Kriminalroman auf den Markt gebracht. „Ein guter Krimi ist oft mehr als nur Mord und Totschlag“, meint die 56-jährige Autorin. Für die Buchhändlerin gehört in einen gelungenen Krimi auch ein zeitgeschichtliches Thema, „das auch im Kern behandelt wird“. Ein guter Krimi solle nicht nur eine gute Geschichte erzählen, sondern auch eine Message überbringen. “Das geht leider in vielen Kriminalromanen unter. Mir war es wichtig, im neuen Buch ein umstrittenes Thema zu thematisieren“, erklärt die Buchhändlerin. Hier geht es um Soja.

Ungewöhnlicher Titel für den Krimi um einen Ökobauern

In ihrem neuen Roman mit dem ungewöhnlichen Titel „Soja nun auch nicht“ geht es um den Ökobauern Noah Poppinga, der auf dem Hof seiner Großmutter alte Gemüsesorten züchtet und sich damit schon einen guten Ruf in der Szene gemacht hat. Hinter ihm stehen ein veganer Koch, eine bekannte Influencerin und die Aktivistengruppe „No Soy“. Trotzdem holt ihn Missgunst aus der eigenen Verwandtschaft ein und in den alteingesessenen Landwirten erwacht der Konkurrenzgedanke. Bald gibt es erste Tote auf dem idyllischen Bauernhof in Leer. Die Kommissare Lükka Tammling und Roman Sturm begeben sich zwischen Grünkohl und Tofu auf die Suche nach dem Täter.

„Soja nun auch nicht“ ist ein Krimi für gemütliche Herbststunden, der viele Einblicke ins Ostfriesische gewährt und die Leser in eine besondere Region der neuen digitalen Welt entführt.

 

LUV&LEE verlost gemeinsam mit dem Gmeiner Verlag 2 x 1 Exemplar von „Soja nun auch nicht“ von Heike Gerdes. Schreiben Sie eine E-Mail an info@aufkurs-marketing.de mit dem Stichwort „Soja“ und hinterlassen Sie Ihren Namen und Ihre Adresse. Einsendeschluss ist der 30. Oktober 2020. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. LUV&LEE wünscht schöne Schmökerstunden.

Werbung


 

HIER können Sie unsere aktuelle Ausgabe im E-Paper durchblättern.

Gefällt Ihnen LUV&LEE? Dann LIKEN Sie uns auch auf Facebook!